Aktuelles

Meerlauf Bad Zwischenahn

Banky

Administrator
Im Urlaub 2018 habe ich ein Banner mit der Aufschrift "Meerlauf" gesehen und musste direkt erstmal googlen. Rd. 12km, einmal rund ums Bad Zwischenahner Meer. Das wollte ich im Urlaub ohnehin immer mal gemacht haben, Aber irgendwas war immer, zu faul, zu beschäftigt, zu warm, zu kalt,... Urlaub eben. Also kurz nach dem Urlaub den Veranstalter kontaktiert, Termin erfragt und direkt "unser" Hotelzimmer gebucht und für ein Wochenende nach Bad Zwischenahn. Der Lauf ist ein Benefizlauf zugunsten des Hospiz Weserstede.

Da das mein erster Wettkampf seit 2 Jahren war und ich überhaupt nicht wirklich einschätzen konnte, was ich momentan drauf habe, war ich entsprechend nervös. Vorgenommen hatte ich mir einen Schnitt von 5:50 min/km, lt. Trainingsplan sollte das realistisch sein. Eingereiht habe ich mich dann ziemlich mittig in einem mit 500 Mann recht überschaubaren Feld.

Den ersten Km brachte ich dann in 5:29 min hinter mich, das dann doch etwas schnell war. Also runter vom Gas. Ab dem 2. Km lief es dann mit rd. 5:40 etwas ruhiger. Ich fand Anschluß an eine Gruppe, so dass ich nicht abreissen lassen wollte, aber eben auch nicht überholen. Nach dem Kurpark sah man dann allerings kaum noch was vom Wasser, denn die Ufergrundstücke sind fast ausschließlich in Privatbesitz. So gings dann in einiger Entfernung über Waldwege und Asphalt. Bei den Schiffsanlegestellen Dreibergen udn Rostrup kam man dann kurz mal wieder näher ans Wasser.
Die letzten beiden km merkte ich dann, dass die Kräfte doch etwas nachließen, aber ich wusste genau, dass ich nicht mehr ans Laufen komme, wenn ich einmal das Gehen anfange. Also Zähne zusammenbeißen und durch.

30m vor dem Ziel wartete dann mein 6-jähriger Sohn auf mich und wollte gemeinsam mit mir ins Ziel laufen. Dabei hat er mich dann noch vollgequatscht mit der Tatsache, dass mich meine Frau über das Livetracking von Garmin die ganze Zeit über verfolgt hat. Darüber vergaß er dann sogar fast das Laufen. :D

Unter dem Strich bleibt eine nette Veranstaltung mit 11,74 km in 1:06:38, was einem Schnitt von 5:40 min/km entspricht. Nicht überragend, aber doch besser als erwartet.
 
Oben